Mittwoch, 24. Oktober 2012

places to discover - Cupcake Berlin


Cupcakes sind ja momentan DER Renner. Man bäckt sie, man isst sie, man spricht über sie, man fotografiert sie, man huldigt ihnen auf jede erdenkliche Weise. Ich persönlich habe den Unterschied zu Muffins noch nicht so ganz herauskristallisiert, aber die scheinen irgendwie in der Versenkung verschwunden zu sein. Wenn du cool bist, dann isst du gefälligst einen Cupcake, keinen stinknormalen Muffin!
Das soll keineswegs allzu kritisch klingen, denn wie sie auf dem oberen Bild sehen können, habe ich dem Hype selbst nachgegeben und mich zusammen mit einem weiteren Testesser in ein einschlägiges Etablissement begeben, um dort dem Genuss meines ersten Cupcakes zu frönen (jaja, ich weiß, ich bin spät dran damit).

 Das Cupcake Berlin befindet sich mitten in Friedrichshain und bietet neben einer breiten Auswahl an verschiedenen Cupcakes auch Dinge wie Brownies, New York Cheesecake oder Apple Pie an. Dass es die meisten Cupcakes auch in der veganen Variante gibt, ist ein weiterer Pluspunkt. Der Laden ist recht klein, aber liebevoll eingerichtet und bietet eine nette Atmosphäre.

Aber genug des Geschwafels. Worauf es wirklich ankommt, ist schließlich: Wie hat das Zeug geschmeckt? Und ich kann nur sagen, ich war entzückt. Für 2,80 Euro bekommt man einen wirklich großen Kuchen, der nicht nur geschmacklich überzeugt, sondern auch ungemein sättigt. Was man allerdings anmerken muss, ist, dass die Dinger sehr süß sind. Für Freunde des Zuckers (so wie mich) ist das sicher kein Problem, wer es aber etwas milder mag, ist hier eventuell falsch.

Natürlich habe ich auch die vegane Variante probiert (ich bin schließlich ein vorbildlicher Testesser), mit dem Ergebnis, dass sie dem Original um nichts nachsteht. Wer also dachte, er kann sich als Veganer ein paar Kalorien sparen: Pech gehabt!

Fazit: im Cupcake Berlin gibt es tolle Cupcakes. Wenn ihr also tolle Cupcakes essen wollt und keine Diabetiker seid, dann geht ins Cupcake Berlin und esst tolle Cupcakes. Meine Empfehlung habt ihr. Auch, wenn ihr sie vielleicht gar nicht gebraucht hättet.



(In diesem Eintrag kommt das Wort Cupcake eindeutig zu häufig vor...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen