Sonntag, 28. Oktober 2012

sunday photobomb 1

Auch, wenn ich sicher bin, dass sie es bereits mitbekommen haben: es ist Herbst. Und das bedeutet nicht nur kahle Bäume, bunte Blätter und Weihnachtsmänner in den Supermarktregalen, sondern auch gesellschaftliche Verhaltensänderungen. Ja, es kommt zu einer Art tiefer Spaltung in unserer Mitte. Auf der einen Seite haben wir diejenigen, die dem Sommer mit seiner (in Deutschland zumindest theoretischen) Hitze und zahlreichen Freizeitmöglichkeiten hinterhertrauern, auf der anderen die Spezies Mensch, welche sich beim ersten gefallenen Blatt panikartig in ein selbstgebautes Iglo aus Duftkerzen, Teebeuteln und Twilight Büchern zurückzieht, um dort fröhlich zu überwintern. Ach ja, und natürlich gibt es noch jene, denen dieser höchst dramatische Wechsel der Jahreszeiten einfach scheißegal ist. Ist ja schließlich jedes Jahr die selbe Leier. 

Wenn sie nun glauben, ich zähle mich selbst zu letzterer Gruppe - weit gefehlt! Denn schließlich bin ich nicht ohne Grund vor kurzem dem engen Kreis der Bloggerkultur beigetreten. Und welchen Zweck hätte diese schon, wenn nicht jenen, zu allem ihren Senf dazuzugeben. Deshalb gibt es an dieser Stelle nun meine erste "Sonntägliche Bilderflut" mit einer Auswahl an herbstlich angehauchten Fotos, die sich in den letzten Tagen auf meiner Festplatte angesammelt haben. 
Also, legen sie ihr Twilight Buch kurz beiseite, machen sie sich ein Teechen und genießen sie diese kurzweilige Ablenkung, welche ich so gönnerhaft für sie vorbereitet habe. 


Tadaaa.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen