Donnerstag, 7. März 2013

cooking for idiots - Kartoffel Curry Topf


Hello again!

Nachdem ich in letzter Zeit soviele Rezepte für Cupcakes und anderes megahippes Zeug rausgehauen habe, fahre ich mal wieder ein bisschen runter und besinne mich auf die guten alten Gerichte, welche man zwar nicht mit  bunten Fähnchen oder anderem Krempel verzieren kann, die dafür aber einfach gut schmecken und satt machen. Für das folgende Rezept braucht ihr also weder eine Spritztüte, noch Omas geblümte Porzellan-Kuchenplatte. Dafür aber auch viel weniger Zeit. Ist doch auch mal was. 
Der Kartoffel-Curry Topf zählt zu meinen absoluten Lieblingsgerichten, auf die ich oft zurückgreife, wenn ich mal allein zu Hause bin und mehrere Tage was davon haben möchte. Er ist einfach zuzubereiten, schmeckt gut und ist sogar vegan. Was will man eigentlich mehr? Hier kommt das Rezept: 


Zutaten:

- 500g Kartoffeln
- 500g Möhren
- 3-4 vegetarische Würstchen
- 375ml Gemüsebrühe
- 1 EL Butter
- 1 TL Curry
- 1/2 TL Salz
- 1/2 TL Pfeffer



1. Das Gemüse waschen. Die Möhren in mitteldicke Scheiben schneiden, die Kartoffeln würfeln. 

2. Die Butter in einem großen Topf zerlaufen lassen. Bei Bedarf erst ein paar Zwiebelwürfel darin anbraten,   ich lasse Zwiebeln jedoch generell immer weg. 

3. Das Gemüse zugeben, kurz andünsten und würzen. 

4. Die Gemüsebrühe anrühren (z.B. mit Knorr Bouillon), zugießen und das Ganze zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. 

5. Zum Schluss die Würstchen klein schneiden, zugeben und 2 Minuten mitkochen. Man kann sie aber auch weglassen. 

Tada! Das wars auch schon. Ging doch ganz fix, oder? Wem die Sache trotz allem nicht stylisch genug ist, der kann das fertige Essen gern in einer schnörkeligen Landhaus-Schale anrichten. Sieht auf Fotos auch sicherlich schöner aus, als mein lahmer IKEA-Teller. Oder ihr bröselt nen paar bunte Streusel drauf. Je nachdem. ODER ihr esst einfach mal was ordentliches und pfeifft auf die Optik. Hauptsache es schmeckt. 

(Wer noch mehr solche Bauernweisheiten hören möchte, muss sich leider bis zum nächsten Post gedulden.) 


Kommentare:

  1. klingt sehr lecker- endlich mal was, was ich esse ;-) Lg

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr lecker und toll gestaltete Bilder ;)
    Liebst, Carla-Laetitia ♥

    AntwortenLöschen