Donnerstag, 27. Juni 2013

Introducing: PROJECT GREEN

Hallo Freunde, 

heute möchte ich ein kleines Projekt vorstellen, an dem ich seit geraumer Zeit herumbastele. Schon länger habe ich mit dem Gedanken gespielt, mich auf dem Blog mit Themen auseinanderzusetzen, die über meine persönlichen Nichtigkeiten hinausgehen und den ein oder anderen vielleicht sogar zum Nachdenken anregen. 

Jeder Blog, egal wie mickrig und unwichtig er angesichts größerer Plattformen erscheinen mag, hat eine Stimme, ist ein persönliches Sprachrohr, mit dem man Menschen erreichen und in bestimmter Weise Einfluss auf sie nehmen kann. Ich finde es immer toll, wenn Blogger sich zum Umweltschutz oder anderen "selbstlosen" Themen äußern, Tipps geben und Motivation verbreiten. Somit stand ich also irgendwann vor der Frage: 

Wieso eigentlich nicht ich? 




Die Antwort ist eigentlich recht simpel: Weil das hier keine todernste Angelegenheit, sondern lediglich ein kleiner Fluchtpunkt für mich ist. Ein Ventil für meine Kreativität, ein Ort, an dem ich mich ausleben und Unsinn verzapfen, bestenfalls in Interaktion mit anderen treten kann.

Mit fortschreitender Leserzahl fängt man allerdings an, sich Gedanken zu machen und zu fragen, ob es nicht vielleicht mehr sein kann. Ob es nicht passend wäre, auch auf andere Dinge einzugehen, die mich beschäftigen. Und dazu gehört eben auch ein bewusster Umgang mit dem Thema Ernährung. Denn obwohl ich "nur" überzeugter Vegetarier bin, gibt es durchaus Dinge, über die zu schreiben ich wichtig finde. Somit wird es also in den nächsten Wochen 5 Posts geben, die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigen und jeweils auf verschiedene Bereiche fokussieren. Natürlich wie immer bunt und ohne erhobenen Zeigefinger. Wir wollen es ja nicht gleich übertreiben, ne. 




Hier also eine Auflistung der kommenden Posts:

1. Produkt Test - Kosmetik ohne Tierversuche
2. Buchvorstellung - "TIERE ESSEN"
3. Orte - Berlins veganer Supermarkt "Veganz"
4. Produktempfehlungen - der beste Fleischersatz
5. Küchentipps - Was man mit Tofu alles machen kann


Über die Reihenfolge bin ich mir noch nicht ganz im Klaren, Änderungen also vorbehalten. Ich will auch nochmal unterstreichen, dass das keine ernährungswissenschaftlichen Insider-Tipps sind, sondern lediglich eine grobe Übersicht der Stationen, auf die man als erstes stößt, sobald man daran denkt, Ernährung und Kaufverhalten zu hinterfragen. 

Was ich ebenfalls nicht möchte, ist, Fleischesser oder Leute mit anderen Ansichten anzugreifen. Jeder lebt, wie er es für richtig hält und die Person, die man bei Veränderungen als erstes in den Blick nehmen sollte, ist man selbst. Anderen ihr Verhalten aggressiv anzukreiden hat noch niemanden weitergebracht, also denkt bitte nicht, ich würde durch diese Sache versuchen, mich von anderen abzuheben oder als besser darzustellen. Es sind einfach Dinge, die mich persönlich beschäftigen und die ich gern Menschen näher bringen möchte, die das ebenfalls interessiert. Nicht mehr und nicht weniger.




Nun ist auch wieder Schluss mit dem fröhlichen Geschwafel, ihr dürft jetzt diesen Blog verlassen und in den nächsten Tagen wiederkommen, wenn  die Sache hier ihren Lauf nimmt. Da das vorerst ne einmalige Aktion bleiben wird, gibt es danach wieder den gewohnt trivialen Unsinn zu bestaunen. 

Bis dahin grüßt herzlichst, 

Caren Kolumna. 

(den schlechten Wortwitz gibt´s heut gratis)




Kommentare:

  1. Freue mich schon auf die verschiedenen Posts! Vor allem auf Nr. 1,2 und 4. :)

    Liebe Grüßchen,
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee! Werde bestimmt interessiert mitlesen! :) Bist du Vegetarierin?
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ääh, sorry, überlesen, du bist Vegetarierin. Ich Dödelchen. Na denn, ich auch!! :D

      Löschen
  3. OHmeingott. Was INTELLIGENTES !
    Ich weiß nicht, wie ich das werde überleben können...
    Aber nee jetz, Spaß beiseite, das sind wichtige und ERNSTE Themen.
    Mal schauen, ob du mich überzeugtes Raubtier (soll heißen: Fleischfresserin) überzeugen kannst, auf die Seite der Grünzeugknabberer zu wechseln...
    Vermutlich nicht.
    Das sollte übrigens keine Beleidigung gegenüber Vegetariern sein.
    Aber gut. Was die einzelnen Themen angeht, lass mich eines sagen:
    1. Ja. Interessant. Für Leute, die viel Kosmetik verwenden. Für mich-eher weniger.
    2. Sollte ich das kennen?
    3. Sollte ich mal nach Berlin kommen... Google, sag mir, ob's in meiner Nähe auch vegane Supermärkte gibt! Das klingt verdammt interessant.
    4. Nichts geht über ein echtes, blutiges Steak...
    5. Also, da bin ich mal gespannt. Ich mein, es gibt viel, was man mit Tofu anfangen kann, aber das meiste schmeckt mir einfach nicht... Aber ich bin überzeugt, dass du etwas leckeres hervorbringen wirst! ich... glaube... fest...daran!

    Salami kauend,
    HamstaH

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön! :) Und ja, es ist wirklich eine sehr besondere Erfahrung, da man mit Situationen konfrontiert wird, denen man so im Alltag nicht begegnet. Es tauchen so viele Fragen auf...

    Das klingt nach einem sehr interessanten Projekt! :) Ich bin ja sowieso ein totaler Fan von Projekten und Specials auf Blogs, hihi.

    AntwortenLöschen
  5. Find ich richtig gut! Besonders gespannt bin auf "Tiere essen", weiß immer noch nicht, ob sich das lesen lohnt... Bei 4 und 5 warte ich mal ab, vielleicht kannst du mich ja für Fleischersatz begeistern. Bisher lasse ich das Fleisch einfach nur weg und versuche es nicht zu ersetzen - außer mit mehr Gemüse. Deine Sicht darauf interessiert mich also sehr - vielleicht verpasse ich ja total was!
    Liebe Grüße, Elena

    AntwortenLöschen
  6. Neues Projekt, aber du bist und bleibst die alte - so witzig und sympathisch, dass du von mir aus auch ruhig mal den Zeigefinger heben könntest. Aber genau das isses: du brauchst den Zeigefinger gar nicht, sondern überzeugst ganz einfach durch deine besondere Art - ziemlich cool.
    So, jetzt aber genug mit Komplimenten! Ich freu mich auf die green posts (grün is ja auch sowieso meine Lieblingsfarbe, hehe)
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Wie cool ist das denn! Kannst dir wahrscheinlich gut denken, dass mich die Idee begeistert :) Schon allein der Post jetzt macht Lust auf das Projekt - intelligent, durchdacht, witzig, wie immer bei dir. Die Fotos passen auch so toll dazu! Hach, ich freu mich auf die einzelnen Posts.

    Vor allem die Tofu-Rezepte würden mich interessieren. Ich war ja früher Vegetarierin und habe damals auch ab und an mit Tofu gekocht, hatte aber eigentlich nur ein Rezept, das mir geschmeckt hat (da hab ich den Tofu über Nacht in eine Soja-Chili-Sauce eingelegt und dann gebraten). Jetzt hab ich manchmal bei meinem Vegetarier-Mitbewohner mitgegessen und fand den Tofu immer ziemlich bäh. Deshalb würd ich mich über Rezept-Inspirationen sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  8. Da bin ich schon gespannt auf die Beiträge :)
    Ich bin ja selbst Fleischesserin, brauche aber nicht unbedingt jeden Tag Fleisch. Ab & an vegetarisch zu essen finde ich total gut! Aber ich weiß nicht, ob ich mich immer einschränken könnte... Vegan ist da ja noch einmal ein Schritt schwieriger... Naja, auf jeden Fall bin ich gespannt :)

    AntwortenLöschen
  9. Öhm... Ja, was mache ich mit den Bildern eigentlich...?
    Die meisten liegen einfach auf meinem obersten Regalbrett rum und verstauben.
    Ich hab natürlich auch ne Bilderwand mit Rahmen und allem, aber abgesehen davon, dass diese bereist voll ausgelastet ist, passen manche Bilder (Feuerdrache!) einfach auch von der Größe und dem Format her in keinen meiner Bilderrahmen.

    Und danke für dein Lob, btw.!

    HamstaH

    AntwortenLöschen
  10. Super Idee, werde auf jeden Fall verfolgen!!!

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde dein Projekt richtig toll! :)
    Danke für den lieben Kommentar <3 Ich freu mich aber auch immer, wenn ich neue Musik "entdecke" :)

    AntwortenLöschen